Wir über uns
Homöopathie
Schüßler Salze
Bachblüten
Hildegard-Medizin
Service
Veranstaltungen
Tipp des Monats
Aktuell aus der Natur
Kontakt / Impressum


Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
08:30-12:30 Uhr
14:00-18:00 Uhr
Samstag 08:30-12:30Uhr
Schüßler Salze

Die Naturheilmittel der Schüßler Salze gehen auf den Oldenburger Arzt und Homöopathen Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) zurück. Dabei stellte er mit seinen Forschungen die körpereigenen Salze in den Mittelpunkt. Er fand heraus, welche Mineralstoffe in unseren Organen vorkommen und beschäftigte sich mit deren Bedeutung für den Zellstoffwechsel des Menschen. Krankheit ist nach Dr. Schüßler eine Störung in den chemischen Abläufen des Mineralstoffhaushaltes einer Zelle. Durch die von ihm entwickelten Salze, die den wichtigsten körpereigenen Salzen entsprechen, sollen die biochemischen Vorgänge in den Zellen und im Gewebe wieder in gesunde Bahnen gebracht werden. Dr. Schüßler verwendete dabei nicht die reinen Salze, sondern homöopatische Zubereitungen in den Stärken D3, D6 oder D12. Einige Salze sind auch in Salbenform erhältlich und bilden eine wertvolle Ergänzung der Therapie.

Gerade in der alltäglichen Verwendung bilden Schüßler Salze eine hervorragende Ergänzung für die Hausapotheke. Sie wirken bei vielen alltäglichen Erkrankungen, wie z.B. Schnupfen, Husten und Heiserkeit. Ebenso nützlich sind sie bei Prellungen, Stoß- und Quetschwunden, bei Bindegewebsschwäche und bei rheumathischen Schmerzen, Muskelkrämpfen, bei Migräne, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Sie wirken auch im Haut- und Schleimhautbereich, bei Ekzemen und Allergien. Hier ist oft die Kombination mit den Schüßler Salben sehr wirkungsvoll. Die angeführten Einsatzmöglichkeiten sind nur eine kleine Auswahl aus dem breiten Anwendungsspektrum.

Für weitere Informationen, Literatur und Beratung steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung. Darüber hinaus finden auch immer wieder von uns organisierte Vorträge und Seminare statt. Fragen Sie bei uns nach!

Verschiedene Schüßler Salze
Schüßler-Salz Kuren
Literaturauswahl